DER VORSTAND VOM LANDES-ARBEITS-KREIS

Der Landes-Arbeits-Kreis unterstützt die Werkstatt-Räte in MV bei der Durchsetzung ihrer Rechte in den Werkstätten. Die Arbeits- und Lebens-Bedingungen von Menschen mit Beeinträchtigungen sollen erhalten und verbessert werden. Menschen mit Beeinträchtigungen sollen in ihren Persönlichkeiten gestärkt werden. Sie sollen mehr Mitsprache und mehr Mitbestimmung erhalten.

Der Vorstand vom Landes-Arbeits-Kreis in Mecklenburg-Vorpommern ist ein gewähltes Gremium aller Werkstatt-Räte in MV.

Er besteht aus 5 Personen und wird für 4 Jahre gewählt.

Die letzte Vorstands-Wahl fand im Februar 2022 statt.

Vorstands-Sitzung

Die Vorstands-Sitzung findet 1mal pro Monat statt. Alle Vorstands-Mitglieder treffen sich in der Geschäfts-Stelle.  In Corona-Zeiten kann  die Sitzung auch digital stattfinden. Es werden die Mitglieder-Versammlungen vorbereitet, aktuelle Themen und Projekte besprochen. Die Delegierten berichten auch über die Arbeit von Werkstatt-Räte Deutschland e.V.

Die Aufgaben vom Vorstand sind:

  • Die Werkstatt-Räte in den Werkstätten beraten und unterstützen
  • Die Werkstatt-Räte bei überregionalen Treffen vertreten
  • Die Mitglieder-Versammlungen vorbereiten und auswerten
  • Die Interessen der Werkstatt-Räte gegenüber der LAG WfbM und berufliche Teilhabe vertreten
  • Netzwerke für Werkstatt-Räte und für Vertrauens-Personen organisieren
  • Zugang zur Politik und zur Öffentlichkeit finden, damit mit uns gesprochen wird und nicht über uns

Über seine Arbeit legt der Vorstand regelmäßig Rechenschaft auf den Mitglieder-Versammlungen vom LAK ab. Dabei berichtet er über seine Aktivitäten und seine Beteiligung an Arbeits-Gemeinschaften. Die Mitglieder vom Vorstand werden von der Assistenz der Geschäfts-Stelle und den gewählten Vertrauens-Personen unterstützt.

Um die Arbeit der Werkstatt-Räte in den Werkstätten noch besser zu unterstützen, hat der Vorstand eine digitale Sprech-Stunde eingerichtet. Hier könnt ihr als Werkstatt-Räte zum Beispiel eure Fragen, Informationen oder Probleme mit dem Vorstand digital besprechen. Bitte schickt dem Vorstand eine Email oder ruft in der Geschäfts-Stelle an. Ein Termin wird dann individuell vereinbart.

Um die einzelnen Werkstatt-Räte besser kennenzulernen, möchte der Vorstand die Werkstatt-Räte in ihren Werkstätten besuchen. Dies ist in Corona-Zeiten allerdings nicht immer einfach zu realisieren. Einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet der Vorstand auf der nächsten Mitglieder-Versammlung.

DIE MITGLIEDER VOM VORSTAND

Name: Ingo Bremer

Position: Vorstands-Vorsitzender LAK WR MV

Werkstatt: Stralsunder Werkstätten gGmbH

Arbeitsbereich: Fahrer bei der Wäscherei

Warum im Vorstand LAK? Ich habe mich wieder in den Vorstand wählen lassen, weil ich auch weitrehin für die Rechte der Mitarbeiter*innen einsetzten möchte. Ich möchte die Ideen und Vorschläge von den Beschäftigten nicht nur in meiner Werkstatt bei der Geschäfts-Leitung durchsetzen, sondern auch auf Landes-Ebene in Zusammen-Arbeit mit dem Vorstand LAG WfbM. Die Arbeit im Werkstatt-Rat und im Vorstand LAK macht mir Spaß, ich habe auch weiterhin immer ein „offenes Ohr“ für die Belange der Beschäftigten.

Wofür setze ich mich ein? Alle Beschäftigte sollen aktiv am Leben in ihrer Werkstatt teilhaben können. Ich setze mich für die Durchsetzung ihrer Rechte und die Einhaltung der WMVO ein.

Name: Jens Schmidtke

Position:  fester Delegierter für Werkstatträte Deutschland e.V. und für die Nachbarschafts-Treffen

Werkstatt: Wismarer Werkstätten GmbH

Arbeitsbereich: Montage und Verpackung (Factory)

Warum im Vorstand LAK? Ich möchte die Zusammen-Arbeit zwischen den verschiedenen Werkstatt-Räten und Werkstätten in Mecklenburg-Vorpommern sowie in ganz Deutschland voranbringen und ausbauen.

Wofür setze ich mich ein? Ich finde es sehr wichtig, dass Werkstatt-Räte gut informiert sind. Sie müssen in ihren Werkstätten und im Land Gehör finden und ernst genommen werden. Es darf nicht über Menschen mit Beeinträchtigungen, die in Werkstätten arbeiten, gesprochen werden, sondern nur mit ihnen.

Name: Nicole Nosko

Werkstatt: Evangelisches Diakoniewerk Bethanien Ducherow- Anklam, Bugenhagen Werkstatt

Arbeitsbereich: Tischlerei

Was möchtest du als Vorstand LAK erreichen?
Ich möchte auch für die Beschäftigten in anderen Werkstätten da sein und sie in ihrer Arbeit unterstützen. Ich möchte, dass die Werkstatt-Räte sich etwas zutrauen und ihre Rechte kennen und diese auch anwenden können.

Wofür setze ich mich ein? Ich setze mich für die Beschäftigten ein und unterstütze sie dort, wo ich kann.

Name: Silke Schmidt

Position: stellvertretende Delegierte für Werkstatträte Deutschland e.V., Beauftragte Arbeits-Gruppe „Öffentlichkeits-Arbeit“

Werkstatt: Rostocker DRK Werkstätten

Arbeitsbereich: Küche

Was möchtest du als Vorstand LAK erreichen?
Ich möchte die Werkstatt-Räte von MV überregional vertreten. Mir ist wichtig, dass wir uns stärker in der Öffentlichkeit bemerkbar machen. Und wir müssen aktiv auf die Politik zugehen und auf uns aufmerksam machen. Ich möchte auch Neues lernen, was ich dann auch für meine Arbeit als Vorstand nutzen kann.

Wofür setze ich mich ein? Ich setze mich für die Beschäftigten aller Werkstätten im Land ein und möchte dazu beitragen, ihre Situation so gut wie möglich mit zu gestalten und für ihre Rechte zu kämpfen.

Name:  Niels Urban

Position: stellvertretender Delegierter für Werkstatträte Deutschland e.V., Delegierter Nachbarschafts-Treffen

Werkstatt: Lebenshilfewerk Hagenow gGmbH, Betriebs-Stätte Hasselsort

Arbeitsbereich: Fahrer bei der Kaffeerösterei

Was möchtest du als Vorstand LAK erreichen?
Ich möchte, dass wir in unserem Land  in einem größeren Kreis von Werkstatt-Räten mehr Erfahrungen austauschen.  Ich möchte auch gucken, wie andere Bundesländer ihre Werkstatt-Rats-Arbeit organisieren. Ich möchte mich für ein starkes Netzwerk von Werkstätten und Werkstatt-Räten einsetzen.

Wofür setze ich mich ein? Ich möchte die Werkstatt-Räte im Land stärken. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass für gute Arbeit, die in Werkstätten geleistet wird, auch guter Lohn bezahlt wird. Wichtig ist mir auch, dass wir untereinander besser miteinander kommunizieren.